Jahreshauptversammlung Miteinander-Füreinander Großenlüder e.V. am 08.03.2017

Die Versammlung fand wie im letzten Jahr in der Gaststätte „zum Adler“ in Großenblüder statt.  In diesem Jahr standen keine Vorstandswahlen an.

Manfred Hendus gab  einen Tätigkeitsbericht für das vergangene Vereinsjahr ab.

Tätigkeitsbericht für das Vereinsjahr vom 01.01. bis 31.12.2016

6 Kinoabende mit guter Beteiligung, d. h. im Durchschnitt onnten wir 30 Gäste begrüßen

17 Waffelkaffee mit Spielen, Tanzen im Sitzen, Erzählen, Vorlesen, Fastnacht- und Adventsfeier, mit jeweils ca. 10 Besucherinnen und 2-3 Helferinnen, sowie 1 Fahrer zur Abholung und Heimfahrt der Teilnehmerinnen

Ca. 30 Stunden Besetzung des Büros, an den anderen Montagen wird der Dienst von den Helferinnen des Waffelkaffees wahrgenommen.

Sri Lanka Abend am 08.04.2016 mit Essen und Bingospiel. Ivor von Cylenburg hat gekocht und wurde von 6 Damen in der Küche, sowie 4 Herren hinter Theke von uns unterstützt.

So konnten 90 Gäste verwöhnt werden, 70 blieben zum anschließenden Bingo-Abend.

Alle Preise wurden von ortsansässigen Firmen und Geschäften gespendet.

Erlös 980,00 €, aufgestockt auf 1.000,00 €, für die Kinderhilfe Sri Lanka.

Die Einladung zu einem Speed Dating am 21. Mai 2016 wurde nur von 2 Mitgliedern/Gästen angenommen, aber diese hatten gemeinsam mit den anwesenden Vorstandsmitgliedern einen schönen Abend.

Theater „Fluchtgedanken“ im Amtshaus am 05.06.2016 mit 62 Besuchern und großer Resonanz

18.06.2016 Ausflug für Mitglieder, zusammen mit dem Kultur-, Heimat- und Geschichtsverein nach Steinau an der Straße und Rommerz mit Besichtigung der Kirchen. In jeder dieser Kirchen wurde die farbliche Innengestaltung durch Michael Mohr ausgeführt. Er selbst konnte uns somit auch die beste Führung bieten. Im Anschluss stellte uns die Kirchengemeinde in Rommerz einen Raum zur Verfügung, bei Kaffee und Kuchen und informativen Gesprächen mit Michael Mohr, sowie dem Küster von Rommerz endete ein sehr interessanter Nachmittag.

Fortsetzung der wissenschaftlichen Begleitung im Projekt BUSLAR urch die Hochschule Fulda. Regionaltreffen der Bürgerschaftshilfevereine Tann und Großenlüder und ein Treffen zusätzlich mit dem Verein in Gaimersheim am 24.06.2016 dort in Bayern, hier beteiligten sich Marga Ziegler und Maria Mohr, sowie Jürgen Möller als Vertreter der Gemeinde Großenlüder.

Weitere Daten für gemeinsame Treffen, die zum Teil den gesamten Vorstand betrafen waren:

  1. Januar, 14. April, 2. Dezember und oft waren Mitarbeiter der Hochschule Fulda zu Gast in unseren Vorstandssitzungen.

Beteiligung an der Durchführung des Pfarrfestes der Kath. Kirchengemeinde am 2./3.7.2016.

Kaffeenachmittag im Sodegarten für die Mitglieder mit ca. 30 Personen am 16.07.2016.

Beteiligung an den Ferienspielen der Gemeinde Großenlüder mit 14 Kindern und 4 Helferinnen am 3. August 2016

Am 15. August 2016: Ausflug der Waffelkaffeebesucher nach Rasdorf, dort hatten wir eine Führung durch die Kirche. Gestärkt mit Kaffee und Kuchen ging es weiter zum Haus auf der Grenze. Von dort nach Geisa, Abendessen in froher Runde und die Heimfahrt durch das Hünfelder Land wurde durch einen sensationellen Sonnenuntergang veredelt. 14 Teilnehmer 9 Senioren und 5 Helfer

Durchführung der Friedhofsfahrten von April bis November 2016 mit Abschluss im Kaffee Prüfer,

Mehrere Treffen „Umgang mit dem Smartphone“ unter der Leitung von Herrn Wolf aus Uffhausen mit 8 Teilnehmer/innen ab 19.05.2016.

9 Vorstandssitzungen fanden statt.

Besuch des Seminars Silberfüchse des Landkreises Fulda von Dietmar Wollscheid.

110 Hilfeleistungen wurden 2016 lt. Protokollbuch durchgeführt:

Es waren überwiegend Einsätze zum Einkauf von Lebensmitteln, viele Begleitungen zum Arzt oder ins Krankenhaus, Kind Betreuung, morgens mit Abgabe im Kindergarten, Fahrt von Flüchtlingen zur Beschaffung von Sehhilfen, bis zum Anziehen von Kompressionsstrümpfen und Grab gießen.

Im vergangenen Jahr konnten im Rahmen der Demenzbegleitung 3 Personen betreut werden.

1 Person wird immer noch betreut.

Dietmar Wiollscheid berichtetet über die Aktuelle Kassenlage, die als gut zu bezeichnen ist und wies darauf hin, dass auch die Mitgliederzahl mit 119 zum 31.12.2016 als erfreulich zu bezeichnen ist. Die Kassenprüfer bescheinigten Herrn Wollscheid eine hervorragende Kassenführung.  Und beantragten die Entlastung des Vorstandes. Nachfolgend wurde der Vorstand durch die Versammlung entlastet.

Als  Kassenprüfer für das nächste Jahr wurden  Ursula Wenzel und Marco Herbert gewählt. Ebenso wurde Dieter Kress als Beisitzer gewählt.Übersicht über die in 2017 geplanten Aktivitäten.

  1. Waffelkaffee wird weitergeführt,
  2. Kino im Ort mit 3 Vorstellungen im Frühjahr und 3 im Herbst/ Winter wird fortgesetzt. Am 24. März findet die letzte Frühjahrsvorstellung statt. Es wird der Film Ein ganzes halbes Jahr gezeigt.
  3. Unser Büro ist Montags von 15.00-16.00 besetzt,
  4. Erstmalig findet ein Treffen für alle Helfer statt. Eine historische Führung durch Großenlüder mit anschließender Kaffeetafel und Leckeres vom Grill runden den Tag ab.
  5. Das Projekt „Notfallkarte „ wird in diesen Tagen durchgeführt. Eine Veröffentlichung im Lüdertalboten mit heraustrennbarem Blatt, kostenlose Verteilung der Karte an Pflegedienste, Arztpraxen, Seniorenheim AWO, sowie die Herausgabe der Karte an unsere Mitglieder im Büro. Die Karte kann auch über unsere Homepage heruntergeladen werden incl. einer kleineren Version für den Geldbeutel.
  6. Mittwochs finden auch in diesem Jahr die Friedhofsfahrten statt. Es werden noch Fahrer/innen gesucht.
  7. Am 2.04 sind alle Mitglieder zu einem Fotoshooting ins Lüderhaus mit anschl. Kaffee und Kuchen eingeladen.
  8. Ein neues Leitbild soll durch die Mitarbeit möglichst vieler Mitglieder erstellt werden.
  9. Durch sogenannte“ Türöffner“ wollen wir in den Ortsteilen unseren Verein bekannter  machen.
  10. Auch im Jahr 2018 beteiligen wir uns wieder mit unserer Kreativwerkstatt an den Ferienspielen, Termin ist am 12. 7.
  11. Ein Sommerfest ist für den 19.8. geplant.
  12. Für den 21.5.2017 ist eine Wanderung an die Schnepfenkapelle zusammen   mit dem Heimat und Geschichtsverein geplant. Abschluss ist in der Körbelshütte.
  13. Eine Unterweisung zur besseren Nutzung des Smartphones soll angeboten werden.
  14. Zum Jahresabschluss findet auch wieder eine Krippenwegführung mit anschl. Umtrunk statt.